Das Borbarad-Projekt

Galerie zur Borbarad-Kampagne

Inhaltsverzeichnis:

Vorbemerkung
Bilder von Katharina Pietsch
Bilder von Jessica Kolinski
Bilder von Simone Ronner
Bilder von Simone Block
Bilder von Kristina Striegl und Dirk Koke
Bilder von Christian Conrad

Bilder von Christian Conrad

Modellbau im Zeichen Borbarads II

Pappmarker der Helden sind Out! Stimmungsvoll bemalte Zinnfiguren in ein originalgetreuen wie dem Modell des Friedhofs der Seeschlangen aus dem BK-Abenteuer Pforten des Grauens sind In! Das wunderbare Beispiel könnt ihr in nun dieser Galerie bewundern.
Ach, übrigens: Der Erbauer stellt seinem Modell allen G7 Meistern unter der Bedingung der Abholung und Weitergabe zur Verfügung...

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen "Der Boden ist kniehoch mit Wasser bedeckt. Wände und Decke sind mit echsischen Verzierungen und Bildern versehen. Die Wandmalereien sehen aus wie von der Flut weg gespült und vor langer Zeit restauriert, andere wurden mutwillig zerstört."

(Beschreibung aus Meister der Dämonen)

Draufsicht des dreiteiligen Modells

[ 546KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Draufsicht des Modells mit Beschreibung für den Meister

Wegen des zu erwartenden heftigen Kampfes sind der Gruppe mehr Möglichkeiten zu taktischem Vorgehen und anfänglicher Heimlichkeit gegeben. Dazu gibt es neben der zentralen Ritualhöhle noch eine westliche Höhle.




[ 448KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Der Norden der Ritualhöhle wird durch die Agrimoth Pforte und der kleinen Höhle mit überwasserebene eingenommen. Die Helden müssen an der Agrimoth Pforte vorbei um die Kultisten auf der Ebene zu bekämpfen.

(Nord Ansicht)




[ 236KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Der Seeschlangenfriedhof ist in erste Linie ein Insanctum der Charytoroth. Dies wird hier besonders deutlich; das Wasser ist durchzogen von Unheiligem Brackwasser und bedeckt von dämonischen Algen. Das Wasser ist an manchen Stellen Brusthoch.

(Ost Ansicht)



[ 291KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Unterwasser ist der Boden der Ritualhöhle bedeckt mit herab gefallenen Steinen umgesto▀enen echsischen Säulen, Resten von Schiffen und in der Nähe des Gerippes von weiteren Knochen der Seeschlange.
Eine Stelle die einen festen Stand erlaubt und nicht all zu tief ist, könnte entscheidend sein für einen Zweikampf.

(Süd Ansicht)



[ 242KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Das Eis der Nagrach Pforte erstreckt sich unter Wasser noch einige Schritt weiter in die Höhle und ermöglicht einen trügerischen knöcheltiefen Stand. Der Südosten wird aber von den Borbaradianern gemieden. In Verzweiflung könnten sich allerdings einige dorthin zurückziehen und die Helden müssten ihnen folgen.

(Südost Ansicht)



[ 239KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Die Ebene ist vom Durchgang der Westhöhle schnell zu erreichen. Sie ist leicht zu verteidigen und von hier hat man die Möglichkeit auf sicherem Boden stehend die Ritualhöhle mit Fernkampfangriffen und Zaubern zu bedecken. Für die Helden wie auch die Gegner eine wichtige Position.

(Südwest Ansicht)



[ 237KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Wenn die Helden es geschafft haben die westliche Höhle, ohne Aufmerksamkeit zu erregen, zu sicheren, haben sie die Möglichkeit das Geschehen in der Ritualhöhle zu beobachten und ihr Vorgehen zu planen.

Spannend wird es wenn einer der Kultisten etwas von der gro▀en Ebene hohlen muss.

(West Ansicht)


[ 239KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Dies spiegelt genau die Atmosphäre wider, wie ich sie mir vorstelle. Die Dunkelheit wird nur durch einige Lichtquellen bei den Ritualplätzen durchbrochen. Der monotone Singsang einer gro▀en Beschwörung ist fast schon spürbar.

(West Ansicht der grossen Höhle)



[ 237KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen "Die nördliche Wand nimmt eine kreisrunde, acht Schritt messende öffnung ein, durch die ein ihr eine irreal wirkende Landschaft erkennen könnt: einen faulschwarzen Wald, der von rotem Glosen erhellt wird."

(Beschreibung aus Meister der Dämonen)

(Agrimoth Pforte)



[ 238KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Die schwarzfaulen Wurzeln erstrecken sich auch unter Wasser einige Schritt in die Höhle. Die dämonischen Bäume bestehen ausschlie▀lich aus Dornen und verlieren unentwegt Sporen, die auf der Wasseroberfläche treiben. In der Nähe der Pforte fällt das Atmen schwer; entweder wird die Luft von ihr eingesogen oder faulige Dämpfe "ausgeatmet".

(Agrimoth Pforte nah)


[ 239KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Die südöstliche Wand zeugt von klirrender Kälte. Aus dem Portal in die Niederhöllen wachsen schrittlange Eiszapfen, ebenso aus pervertierten Gewächsen aus Eis. Tödlich schöne Herzen aus Kristall bedecken die Eisfläche davor.

(Nagrach Pforte)




[ 240KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Die Stacheln aus Eis neigen sich in die Richtung jeglichen Lebens. Wer die Kristallherzen berührt erstarrt augenblicklich zu Eis. Werden die dämonischen Gewächse beschädigt zerplatzen sie 100 Teile und schleudern sie, wie auch die Eisstachel mehrere Schritt weit.

(Nagrach Pforte nah)



[ 240KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Auf diesem Felsen befindet sich das Zentrum des Insanctums: Die Stele der Charytoroth. Aus ihr schwappt unentwegt Unheiliges Wasser. Schwarzölig pervertiert es alles Wasser in der Höhle und die gesamte Küste. Wer dieses Wasser verschluckt wird noch Monate schwarzes Wasser erbrechen, wenn er nicht zu Beginn an der Vergiftung gestorben ist.

Hier halten sich die May'hay'tanim und das Szepter sowie die wichtigen Beschwörer auf.

(Insanctum Stele)

[ 238KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Hier inmitten eines Seeschlangengerippes könnten gewagte Kämpfe stattfinden, ebenso wie Versuche die Ebene zu erklimmen. Vielleicht gelingt es auch einen May'hay in die Falle zu locken und hier das Schwert zu erbeuten.

(Seeschlangengerippe)




[ 232KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Der Durchgang lässt sich kurzfristig gut verteidigen. Bei Yo'Nahohs Erscheinen werden sich hierher Freund und Feind in vermeintliche Sicherheit bringen können.

(Seeschlangengerippe und Durchgang)




[ 238KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Auf dieser Ebene findet auch ein Teil der Beschwörung statt. Im Gegensatz zur südlichen Ebene ist diese viel schwieriger zu erreichen, wenn auch nicht so leicht zu verteidigen. Es führt keine Treppe hinauf, so dass man über das Schiffswrack klettern muss.

(Schiffswrack und Überwasserebene)



[ 242KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen In dieser Höhle befindet sich die Wohnstätte von Tscho'On'Tak. Es gibt eine kleine Treppe in eine höhere Ebene ohne Ausgang. Hierhinauf könnten sich ein Borbaradianer oder auch Held zurückziehen, während die Wandmalereien zu charyptiden Leben erwachen: Wasserschlangen, Scherenkrabben . Auf jeden Fall eine Möglichkeit für den Meister etwas passendes in die Schlacht zu werfen um die Spannung zu erhöhen.

(kleine Höhle)


[ 244KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen "Auf der gegenüberliegenden Seite seht ihr ein riesiges, mit lebenden Flechten und Tang verhangenes Portal, durch das krankes, grünblaues Licht in die Höhle fällt."

(Beschreibung aus Meister der Dämonen)


Das Portal hat eine Höhe von 20cm

(Höhlenausgang)

[ 238KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Hier endet die Treppe aus der Stufenpyramide (nicht nachgebildet).

Diese Ebene ist übersäht mit Ritualwerkzeug, Werkstätten zur Verarbeitung von Seeschlangenknochen, Kochmöglichkeit für die Borbaradieaner oder was der Meister für sinnvoll hält. Hier könnten sich ein oder zwei Kultisten aufhalten die lautlos überwältigt werden müssen.

(Höhle mit Schiffsfriedhof und Überwasserebene)

[ 239KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Im Süden befindet sich ein toter Arm der Höhle in dem sich Schiffsrümpfe und ein gebrochener Mast aufgetürmt haben. Der Schifffriedhof ist überwuchert von pervertierten Algen. Die Helden dürfen sich nie in Sicherheit wiegen, da hier, wenn die Spannung es erfordert, noch etliche Wasserleichen darauf warten den Helden in den Rücken zu fallen.

(Schiffsfriedhof)


[ 238KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

Friedhof der Seeschlangen

Friedhof der Seeschlangen Grosse Überwasserebene







[ 240KB | Christian Conrad © 2008 | mail | url ]

   nach oben

[ Kommentar zu diesem Abschnitt schreiben | Benutzer-Profil ]

Es gibt 9 Kommentare zum Abschnitt "Bilder von Christian Conrad"

9 Kommentar von Spielleiter

Zur Verfolgung und f├╝r Anfragen empfehle ich
http://www.borbarad-projekt.de/index.php?page=forum_thread&forum=forum&nm=651

Aktuell befindet sich das Modell bei mir in Dortmund.

Edit: Das Modell ist weiter gewandert, wie im oben verlinkten Thread nachzulesen.
Hier ein paar Bilder mit Figuren: http://www.pic-upload.de/gal-67674/6dkrhc/1.html

Kommentar editiert am 7.6.2012 um 11:47 Uhr.

[ | 13-12-2011 ]

8 Kommentar von flice

Ja, ich w├Ąre sonst auch SEHR interessiert. Zwar erst in ein oder zwei oder drei Jahren, aber sowas darf man doch nicht verkommen lassen! Sehr geile Arbeit!

[ | 29-11-2011 ]

7 Kommentar von Arno

Besteht das Angebot noch?

[ 23-11-2011 ]

6 Kommentar von wedsh

sag mal soll das nicht Landau hei├čen?

[ 09-12-2010 ]

5 Kommentar von Garfield

Das Modell befindet sich derzeit in

LANAU an der Weinstra├če in der S├╝dpfalz (├╝ber meinem Kleiderschrank)

[ | 26-01-2008 ]

4 Kommentar von Freude

Jau, - und ich meine es ging f├╝r schlappe 10 Euro ├╝ber den Ladentisch :-(

Da ist Garfields Idee viel besser! - Sollte ich je mit meiner jetzigen Gruppe in den Genu├č kommen die G7 starten zu k├Ânnen, dann werde ich auf alle F├Âlle hier mal nachsehen, WER gerade der Besitzer des Models ist.

[ 26-01-2008 ]

3 Kommentar von Morgul

Es gab mal eine Versteigerung des Modells von Arras de Mott auf der RatCon.

[ 25-01-2008 ]

2 Kommentar von Garfield

Also die Idee ist, dass jeder w├╝rdige Spielleiter das Modell bei mir abholen und mitnehmen kann. Die Bedingung ist, dass er unter Eidsegen (bei einer guten Tasse Kaffee) gelobt das Modell gut zu behandeln und es dem n├Ąchsten w├╝rdigen Spielleiter weiterzugeben.

Da der Seeschlangenfriedhof wohl nur einmal f├╝r eine Sitzung bespielt wird ist er ja nicht lange "besetzt"

Die Route des Friedhofs kann man dann hier verfolgen.

Das Modell besteht aus 3 Teilen (Styropor 40x80x10cm) und kann problemlos ├╝bereinander gestapelt werden, m├╝sste also in jeden freiger├Ąumten Kofferraum passen.

Sollte euch ein Missgeschick passieren einfach wasserl├Âsliche Farbe dr├╝ber. Da es sich um eine H├Âhle handelt f├Ąllt es nicht so auf.

Ich habe selbst w├Ąrend des Fotoshootings drei mal Wachs ├╝ber das Modell gekippt und meine Freundin hat beim dar├╝ber balancieren tulamidische Sonnen-Deko aus Metall drauffallen lassen.

@ Morgul
Was meinst du denn mit Ratcon Versteigerung?

[ | 25-01-2008 ]

[ Kommentar-Seiten  2  1 ]

Kommentar zu diesem Abschnitt schreiben

Bitte lest die FAQ zur Kommentarfunktion! [ link ]

Name

E-Mail

URL

Anti-Spam

(Anti-Spam Massnahme: Bitte oben die ersten 4 Buchstaben des Alphabets eingeben!)

Text

fett = [b]fett[/b]
kursiv = [i]kursiv[/i]
Hyperlink = [url=http://www.borbarad-projekt.de]Hyperlink[/url]