Das Borbarad-Projekt

Einleitung Magiebegabte Geweihte Adlige Sonstige Downloads

Dramatis Personae: Magier

[ Sebastian Meyer © 2003 | mail | url | 29-09-03 ]

Inhaltsverzeichnis:

Borbarad
Rohal
Liscom von Fasar
Khadil Okharim
Rakorium Muntagonus
Reo Cordovan Sapallyo
Korobar
Jamuutan
Pardona
Dschelef ibn Jassafer

Korobar

Der Schrecken vom Tobimora

Treffpunkte

Weiden, Sichelstieg (22 Hal) [AoE]

Merkmale

Skrupellosigkeit, Nekromantie, Goldgier, Borbaradianer, Feigheit

Spezialgebiet

Beherrschung (Fasar), Beschwörung (unbekannt)

Seelentier

Klapperschlange

Zur Person

Der Handlanger Liscoms ist in Dragenfeld dafür verantwortlich, die 13 Ritualopfer zu entführen und anschließend die Helden daran zu hindern, Dragenfeld rechtzeitig zu erreichen. Beides gelingt ihm, obwohl er dabei bedauerlicherweise zu Tode kommt.

Allerdings sollte Korobar etwas mehr als Kanonenfutter sein. Er könnte beispielsweise wunderbar als Aufhänger fŘr Alptraum ohne Ende dienen. Den Schrecken vom Tobimora aufzuspüren, ist immerhin eine Aufgabe, die eines Helden würdig ist. Anders als eine Warenschau im fernen Baliho oder das irrsinnige Gefasel eines Magiers aus Selem.

Der großgewachsene und recht wortkarge Norbarde könnte beispielsweise sein Handwerk in Fasar gelernt haben. Bis 5 Hal war auch Liscom dort als Magister tätig, was spricht also dagegen, dass der kräftige Nordländer dort nicht auch durch seinen Lehrmeister Gefallen an den Lehren Borbarads gefunden hat und ihn deshalb nach dessen Rausschmiss nach Selem begleitete?

Dort könnte er Liscom bei den langwierigen Vorbereitungen zu seinem Ritual in der Gorischen Wüste geholfen haben und schließlich mit ihm auch die verschiedenen Expeditionen bis zur Entdeckung des Dschungeltals unternommen haben. Schließlich wird auch ein Liscom von Fasar nicht allein mehrfach durch die Gorische Wüste spaziert sein.

Als dann eine Heldengruppe auf der Suche nach Colon da Merinal ebenfalls das Dschungeltal entdeckt und ein alter Drache seinen Meister grillt, kümmert Korobar sich gerade nichtsahnend in Selem um die Geschäfte Liscoms und stellt möglicherweise abschließende Forschungen in der Silem-Horas-Bibliothek an.

Liscom kehrt als Wiedergänger zurück nach Selem, wo Korobar nun besonders gefragt ist. Immerhin wird sich Liscom nicht ohne weiteres in der Öffentlichkeit bewegen können, ohne besondere Aufmerksamkeit zu erregen. Vielleicht ist dies auch der Moment, in dem Korobar seinen Pakt mit der erzdämonischen Thargunitoth eingeht. Sein Meister ist ein untoter Wiedergänger, was liegt also näher, als sich eingehend mit der Nekromantie zu befassen? Schließlich soll Liscom ja noch in der Lage sein, Borbarad irgendwann doch noch erfolgreich zu beschwören, und dieses Lebenswerk will sich Korobar mit Sicherheit nicht so einfach vom Feuerodem eines Teclador zunichte machen lassen. Es ist fortan an ihm, Liscom bei ausreichender Gesundheit zu halten, dass dieser sich weiterhin seinem Vorhaben widmen kann.

Liscom und Korobar forschen in den folgenden Jahren also weiter an ihrem wahnsinnigen Plan, den Dämonenmeister aus den Sphären zu rufen. Schließlich gelingt ihnen der Durchbruch und Liscom schickt Korobar in den Norden, um dort nach einem geeigneten Ort für das finale Ritual zu suchen, während er selbst selbiges im Süden tut. Korobar treibt also in Tobrien und Weiden sein Unwesen und verdient sich in dieser Zeit wohl auch seinen Ruf als Schrecken vom Tobimora.

Im Jahr 22 Hal folgt ihm dann auch Liscom als Hamid ben Seyshaban nach Dragenfeld und die letzten Vorbereitungen beginnen. Der Rest ist Geschichte.

   nach oben   

[ Kommentar zu diesem Abschnitt schreiben | Benutzer-Profil ]

Es gibt 3 Kommentare zum Abschnitt "Korobar"

3 Kommentar von Bardo

Korobar wurde von mir als Spielleiter immer wieder als Aufh├Ąnger f├╝r kleinere Abenteuer und Szenarien genutzt und wurde somit zu einem immer wieder auftauchendem Gegner, den meine Spieler zu hassen lernten.

Ich hab ihn dann schlie├člich im Abenteuer GBaBG in der feindlichen Armee als Nekromant auftauchen lassen, woraufhin er v├Âllig unspektakul├Ąr erschossen wurde.
Das war f├╝r die Spieler ein sehr wertvolles Erlebnis - gerade weil der Tod dieses sonst so z├Ąhen und gef├Ąhrlichen Feindes so v├Âllig unepisch war.

Ein wundervoller NSC, wie ich finde. Einer der wenigen, mit denen man wirklich als SL freie Hand hat.

-Bardo

[ | url | 06-01-2008 ]

2 Kommentar von Garfield

Ich w├╝rde in Liscoms Turm in der Gor einige Briefe auftauchen lassen die aufdecken was Korobar mit Liscom zu tun hat. Als Unterschrift ist eben immer nur ein K. zu lesen.

[ | 05-04-2006 ]

1 Kommentar von Cassim

Ich glaube Korobar hat zusammen mit Sulman al'Venish den Pakt mit Thargunitoth geschlossen um Liscoms Geist in einen (Un-)toten K├Ârper zu binden. Dass Liscom es aus eigenem Antrieb geschafft hat eine Neue H├╝lle f├╝r seinen Geist zu finden halte ich eher f├╝r unwahrscheinlich.

[ | 02-04-2006 ]

Kommentar zu diesem Abschnitt schreiben

Bitte lest die FAQ zur Kommentarfunktion! [ link ]

Name

E-Mail

URL

Anti-Spam

(Anti-Spam Massnahme: Bitte oben die ersten 4 Buchstaben des Alphabets eingeben!)

Text

fett = [b]fett[/b]
kursiv = [i]kursiv[/i]
Hyperlink = [url=http://www.borbarad-projekt.de]Hyperlink[/url]