Das Borbarad-Projekt

Übersicht Kreise der Verdammnis Szenariovorschläge Weitere Downloads

Szenariovorschläge am Rande der Kampagne

Aufruf! Diese Rubrik lebt im Besonderen von euren Ideen. Habt ihr selbst bestimmte Ereignisse zu Szenarien ausgearbeitet oder euch sogar eigene Abenteuer im Umfeld der Borbarad-Kampagne erdacht? Dann ist hier der richtige Ort, sie auch anderen Spielleitern zur Verfügung zu stellen. Wendet euch einfach an das Projekt-Team [ mail ].

Abenteuer: Answinkrise, Teil 1 (17/18 Hal)

Dieses Szenario behandelt die Answinkrise aus Sicht einer Heldengruppe. Es beginnt mit der Krönung Answin von Rabenmunds im Ingerimm 17 Hal und endet mit der Befreiung Perricums im Rondra 18 Hal. Obwohl es keinen direkten Bezug zur Borbarad-Kampagne besitzt, eignet sich das Szenario doch hervorragend, um die Machtverhältnisse und Strukturen im Mittelreich kennenzulernen. Außerdem kann es zur Überbrückung der Zeit zwischen Staub und Sterne und Alptraum ohne Ende verwendet werden.

[ Stefan Unteregger © 2005 | mail | zip(pdf) | 177KB | 9 Seiten | 4376 | 18-01-06 ]

Abenteuer: Answinkrise, Teil 2 (18 Hal)

Dieses Szenario behandelt die Answinkrise aus Sicht einer Heldengruppe. Es spielt vor allem in Kurkum und knüpft an die Handlungen des ersten Teils an. Das Szenario eignet sich gut, um wichtige Persölichkeiten vorzustellen, mit denen die Helden während der Gezeichneten-Kampagne noch zu tun haben werden.

[ Stefan Unteregger © 2006 | mail | zip(pdf) | 122KB | 11 Seiten | 2147 | 18-11-07 Dokument ist neu oder wurde aktualisiert! ]

Abenteuer: Ring des Satinav (21 Hal)

Dieser Szenario-Vorschlag bietet einen alternativen Abenteuereinstieg für den Krieg der Magier, bei dem die Helden nicht ganz so hochstufig sein müssen und auch nicht zu einer Audienz am garetischen Hof geladen werden. Vielmehr begleiten sie die Expedition der Festumer Spektabilität Rakorium Muntagonus nach Maraskan, wo sie den sagenumwobenen Ring des Satinav finden und so in die Geschehnisse des eigentlichen Abenteuers gerissen werden. Zudem lernen sie hier bereits den maraskanischen Dschungel und den Widerstand der Einheimischen gegen ihre mittelreichischen Besatzer kennen, mit denen sie auch vier Jahre später in Pforte des Grauens wieder konfrontiert werden. Das Szenario lässt sich auch unabhängig vom Krieg der Magier spielen.

[ Sebastian Meyer © 2003 | mail | url | zip(pdf) | 109KB | 19 Seiten | 4097 | 15-12-03 ]

Abenteuer: Spur des Vergessenen (22/23 Hal)

"Du sagst du erinnerst dich genau? Ich aber sage dir: Du glaubst dies erlebt zu haben. Was ist das Gedächtnis denn anderes als ein fortlaufend beschriebenes Buch? Ein Buch dessen Tinte mit der Zeit ausbleicht, aus dem aber auch Seiten herausgerissen oder umgeschrieben werden können." Nur ein schmaler Grat steht zwischen Wahnsinn und Wahrheit, und für die Helden droht die Grenze an einem idyllischen Ort in den liebfeldischen Goldfelsen endgültig zu verschwimmen ... Welche Macht treibt da ihr grausames Spiel? Welche unsterbliche Gier wirkt hier im Hintergrund? Können die Helden es herausfinden? Stufen 7-14. Ort/Zeit: Goldfelsen, Sommer 22/23 Hal. Dieses Abenteuer knüpft an Unsterbliche Gier/Alptraum ohne Ende an und hat im Abenteuerwettbewerb Gänsekiel & Tastenschlag 2004 den 3. Platz der Sonderausschreibung zur BK erreicht.

[ Ch. Kaufmann, Ch. Gutsche, A. Gruner, K. Schwenke © 2004 | mail | zip(pdf) | 1163KB | 46 Seiten | 3279 | 01-10-04 ]

Abenteuer: Selemexpedition (24 Hal)

Dieser Bericht wurde von der liebfeldischen Forscherin Yalissa ter Lionta verfasst, die von den ersten beiden Gezeichneten auf eine Expedition nach Selem geschickt wurde. Sie sollte dort mit einigen Gefährten einerseits prüfen, ob Liscom evtl. einen Borbaradianer-Zirkel hinterlassen hat, der still und heimlich die militärische Machtübernahme ihres Meisters vorbereitet, andererseits wurde sie auf die Spur des verwirrten Magiers aus Alptraum ohne Ende gesetzt, der ja aus Selem nach Perricum eingeliefert worden war. Die Vorbemerkung gibt Anregungen für eine Ausarbeitung des Berichts in ein Rand-Szenario der BK.

[ Katharina Pietsch © 2003 | mail | url | zip(pdf) | 101KB | 9 Seiten | 3759 | 01-07-03 ]

Abenteuer: Tal des Verderbens (25 Hal)

Dieser Szenariovorschlag schickt die Helden im Winter 25 Hal nach Maraskan auf die Suche nach einer der Pforten des Grauens, von denen in den Orakelsprüchen von Fasar die Rede ist. Sie geraten auf dieser Suche in Fäden eines Netzes, dessen Enden Borbarad selbst in den Händen hält: unwissend erobern sie für ihn das Szepter der Charyptoroth und geraten dann in ein verderbtes Tal, in dem die Skrechu ihre chimärischen Armeen ausbrütet. Doch wenn sie mit Mühe und Not mehr tot als lebendig aus dem Wimmelnden Chaos des Nestes fliehen können, erwartet sie nur das mitleidige Lächeln des Dämonenmeisters... Das Abenteuer ist eine direkte Vorbereitung für Pforte des Grauens und enthält auch Verknüpfungen zu Bastrabuns Bann.

[ Tyll Zybura © 2003 | mail | url | zip(pdf) | 159KB | 16 Seiten | 3409 | 04-08-03 ]

Abenteuer: Im Zwielicht von Grangor (26 Hal)

Trügerisch schön ist der Herbst im Reich der Horas, denn schon zielt der Dolch des Sphärenschänders auf das Kaiserreich am Yaquir. Eine alte Feindin schmiedet neue Pläne und die Stadt der Kanäle gerät in die Fänge der Verschwörer. Nur eine Handvoll Helden ist zur Stelle, um die Gefahr abzuwenden, in der Stadt, Reich und Dere schweben ... Stufen 5-10. Ort/Zeit: Horasreich, EFF 26 Hal/1019 BF. Dieses Abenteuer knüpft an Unter dem Adlerbanner an und hat im Abenteuerwettbewerb Gänsekiel & Tastenschlag 2004 den 2. Platz der Sonderausschreibung zur BK erreicht.

[ A. Alexewicz, A. Schulte, F. Steenblock © 2004 | mail | zip(pdf) | 1874KB | 50 Seiten | 2652 | 01-10-04 ]

Abenteuer: Hauch der Pestilenz (26 Hal)

Dies ist ein Abenteuer, das die Helden zwischen UdA und ShS im Horasreich beschäftigen soll. Dabei ist es jedoch weit mehr als nur ein Lückenbüßer, vielmehr strickt es geschickt die Ereignisse und Intrigen fort, die mit der tödlichen Roten Keuche im Süden des Reiches Einzug gehalten haben. Mitten in diesem Chaos aus blutrünstigen Volksaufständen, geifernder Pest und einem quasi machtlosen Staatsapparat sind die Helden fast auf sich allein gestellt. Das Abenteuer ist ein insgesamt einjähriges Szenario und beginnt im Boron 26 Hal.

[ Jörg Feldhausen © 2004 | mail | url | zip(pdf) | 1145KB | 44 Seiten | 2989 | 10-05-04 ]

Abenteuer: Blutige Tobimora (27 Hal)

Kurkum ist gefallen, doch dieser Sieg ist erst der Beginn von Borbarads militärischen Garadan-Zügen. Den Schrecken seiner Schwarzen Scharen in den Knochen finden sich einige aufrechte Helden - vielleicht gar die berühmten Gezeichneten? - in Beilunk ein. Doch rasten können sie dort nicht, denn der Dämonenmeister tut bereits seinen nächsten tödlichen Zug - können so kleine Spielfiguren, wie die Helden es sind, auf SEINEM Brett noch etwas bewegen ...? Stufen 10-14. Ort/Zeit: Tobrien, RON 1020 BF. Dieses Abenteuer knüpft an Goldene Blüten auf Blauem Grund an und hat im Abenteuerwettbewerb Gänsekiel & Tastenschlag 2004 den 1. Platz der Sonderausschreibung zur BK erreicht.

[ Jürgen Plank © 2004 | mail | zip(pdf) | 507KB | 37 Seiten | 2686 | 01-10-04 ]

Abenteuer: Almadanische Querella (27 Hal)

Der Allaventurische Konvent regt das Interesse nicht nur erfahrener ReckInnen - auch Jungspunde erhoffen sich ein wenig Aufregung im Rahmen des Konvents, vielleicht erhascht man sogar einen Blick auf die legendären Gezeichneten? Nun, Aufregung ist durchaus zu haben und das sommerliche Almada ist nicht immer so idyllisch, wie es zuerst scheint - ein blutiger Diebstahl wirft seine Schatten, und es bedarf tapferer Helden, ein Artefakt zu retten, das später noch eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat ... Stufen 4-7. Ort/Zeit: Punin, ING 1020 BF. Dieses Abenteuer knüpft an Rohals Versprechen an und hat im Abenteuerwettbewerb Gänsekiel & Tastenschlag 2004 den 4. Platz der Sonderausschreibung zur BK erreicht.

[ Daniel Krüger © 2004 | mail | zip(pdf) | 516KB | 20 Seiten | 2227 | 01-10-04 ]

Abenteuer: Das Zerbrochene Rad (27/28 Hal)

Dieses Szenario integriert eine Spielergruppe in die Geschehnisse des zweiteiligen Romans Das Zerbrochene Rad von Ulrich Kiesow. So kann der Spielleiter seinen Helden die Ereignisse im Bornland, die entscheidenden Schlachten des Nordens und einige wichtige Meisterpersonen nahebringen. Sie erleben hautnah die Intrigen und den Verrat in den höchsten Kreisen der bornländischen Politik, lernen Nahema ai Tamerlein, Thesia von Ilmenstein und die Amazonenkönigin Gilia kennen und nehmen sogar an der Entscheidungsschlacht auf den Vallusanischen Weiden teil. Natürlich erfordert das Szenario, dass der Spielleiter (und nur dieser) die Bücher bereits gelesen hat. Zahlreiche Querverweise auf Textstellen im Roman machen zusätzlich den Besitz der beiden Bände unumgänglich.

[ Nicolas Mendrek © 2003 | mail | zip(pdf) | 1133KB | 30 Seiten | 3827 | 25-08-03 ]

Abenteuer: Totenstarre (28 Hal)

Dieses Abenteuer stellt gewissermaßen den Ausklang der Dritten Dämonenschlacht dar. Es spielt am 24. Ingerimm, dem Tag nach der verheerenden Schlacht an der Trollpforte. Die Helden werden auf den Kriegsschauplatz geschickt, um hochrangige Gefallene und wichtige Insignien zu bergen. Dabei werden sie mit all dem Leid und Schrecken des Krieges konfrontiert, der erst nach den Kampfhandlungen in seiner ganzen Grausamkeit ersichtlich ist. Die Kenntnis des Abenteuers Rausch der Ewigkeit und des Romans Der Dämonenmeister können sehr hilfreich sein. Ursprünglich erschien das Abenteuer im Thorwal Standard #10.

[ Anton Weste © 2000 | mail | url | zip(pdf) | 209KB | 10 Seiten | 2863 | 01-03-04 ]

Abenteuer: Boronia in Not (30 Hal)

Dieses Abenteuer spielt in Aventurien an der Trollpforte, wo der Kampf mit dem Sohn des Nandus, Borbarad, ausgefochten wurde. Das Abenteuer bemüht sich, die Zusammenhänge mit der Schlacht, die an diesem Ort statt gefunden hat, so genau wie möglich abzubilden. Es spielt im Hesinde des Jahres 30 nach Hal. Der puninische Boronkult hat sich dazu entschieden, am Ort der Schlacht zur Ehrung des Gottes eine heilige Stätte zu bauen, an der die Menschen für die Verstorbenen beten können und ihnen ein Denkmal setzen können. Dazu werden Tempel gebaut. Zum jetzigen Zeitpunkt befinden sich besagte Tempel noch im Bau und es gibt einiges zu tun, damit diese heilige Stätte einmal fertig wird. Die Helden müssen die Baustätte gegen hohe Diener TGTs verteidigen.

[ Robert C. Willemsen © 2002 | mail | zip(pdf) | 140KB | 17 Seiten | 2863 | 01-07-03 ]